Notfall-Update: Namenloser Spatz braucht dringend Spenden!

31. August 2017 - News - 0 Kommentare

Update! Dürfen wir vorstellen: der kleine Spatz mit dem goldigen Gesicht heißt Milly! Bereits gestern Abend hatten wir die Summe zusammen und so konnte Olga gleich einen Termin mit der Tierärztin in Moskau vereinbaren. Nun heißt es Daumen drücken, dass Milly alles gut übersteht und dass die Tierärztin ihr helfen kann! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern, es war für uns ein schöner Abend gestern, als eine Spende nach der anderen bei uns eintrudelte. Auch für die lieben Nachrichten und Genesungswünsche für Milly möchten wir uns sehr bedanken!

Milly’s Geschichte:
Dieses arme, geschundene Seelchen hat unsere Tierschutz-Kollegin Olga gestern in Moskau auf der Straße, nicht weit von ihrem Haus gefunden – an einer Futterstelle für heimatlose Katzen, die Olga betreut. Anfangs dachte Olga, die Katze sei schwanger, weil sie einen dicken Bauch hat, doch Zuhause hat sie gesehen, dass es kein Bauch, sondern eine große Beule auf der linken Seite ist – bisher ist unklar was es sein könnte. Außerdem ist das rechte Auge erblindet. Was aber selbst uns als erfahrenen Tierschützern, die wir leider viel zu oft Schlimmes sehen müssen, die Tränen in die Augen getrieben hat, sind die von Menschenhand abgeschnittenen Öhrchen dieser Katze. Es ist unfassbar, was in einem „Menschen“ vorgehen muss, um einem hilflosen Lebewesen eine solche Verstümmelung anzutun …

Desweiteren läuft die Katze ganz langsam, wobei auch da noch unklar ist, woran es liegen könnte: weil sie schlecht sehen kann oder weil vielleicht die Beule ihr starke Schmerzen bereitet. Scheu ist die Katze nicht, trotz allem, was ihr angetan wurde – was bedeutet, dieses Tierchen hatte einmal ein Zuhause und wurde nun offensichtlich einfach „entsorgt“…

Leider müssen wir zum jetzigen Zeitpunkt sagen, dass wir nicht wissen, ob diese Katze gerettet werden kann. Olga wird, wie immer, alles Menschenmögliche tun, benötigt dazu aber dringend Unterstützung, um den armen Spatz in der Tierklinik vorzustellen, untersuchen und behandeln zu lassen.

Wir haben hier bei BETTERPLACE einen Spendenbedarf für die kleine Maus eingerichtet und bitten euch alle ganz dringend um Spenden, damit diesem armen Seelchen schnell geholfen werden kann!

Der erste Spender darf für dieses Kätzchen dann gerne einen schönen Namen aussuchen!

Elena Kreische, Silke Knod gefällt dieser Artikel