Tascha – Flausch-Maus sucht Kuschelzuhause mit Artgenossen

30. Januar 2018 - Katzen suchen ein Zuhause, News - 0 Kommentare

Eines Tages fand eine ältere Frau ein kleines Kätzchen auf der Straße. Sie hatte Mitleid mit dem Tierchen und nahm es mit zu sich nach Hause. Zu der Zeit hate man angefangen, die im Keller dieses Wohnhauses lebenden Katzen zu vergiften. Die Rentnerin wollte die Kleine retten, gesund pflegen und dann versuchen, für sie ein Zuhause zu finden. Tascha, so nannte die Frau ihr Findel-Kätzchen, war offensichtlich ein ausgesetztes Kitten einer Hauskatze, zahm und zutraulich. Allein draußen hätte es die winzige Tascha nicht geschafft. Sie war ja nur wenige Wochen alt. Unglücklicherweise wurde die alte Dame krank und musste für längere Zeit ins Krankenhaus. Und sie hatte es bis dahin immer noch nicht geschafft, das Katzenmädchen zu vermitteln. Niemand wollte sie haben. Nun wusste die Rentnerin nicht weiter und wandt sich an unsere Tierschutz-Kollegin Marina. Marinas Pflegestelle war zwar überfüllt, aber sie hatte keine Wahl und musste Tascha aufnehmen, bevor die Kleine wieder auf die Straße landete. Dank Marinas Einsatz überstand das Katzenkind einige schwierige Krankheiten und wurde zu einem gesunden, kleinen schönen Wollknäuel!

Klein-Tascha hat eine Besonderheit: Sie ist übertrieben reinlich. Wenn ihrer Meinung nach ihr Mensch manchmal nicht sauber genug ist, wird sie versuchen, auch ihn zu „waschen“. Sie akzeptiert keine gemeinschaftliche Katzentoilette, sondern nur ihre eigene und nur mit einem bestimmten Streu. Und ihre unterschiedlichen Geschäfte verrichtet sie in unterschiedlichen Katzentoiletten. Marina hat lange alles versucht, konnte aber die sture Prinzessin nicht überzeugen, ihr Verhalten zu ändern. Das ist ein bedeutendes Merkmal von Taschas starkem Charakter: Sie hat ihre eigenen Ansichten auf bestimmte Dinge und hält sich eisern daran. Da ist nichts zu machen, zumindest bis jetzt. Was ihre Artgenossen angeht, braucht der selbstbewusste Krümel etwas Zeit, um sie zu akzeptieren. Sie macht niemandem den Weg frei und zeigt dabei keine Schwächen oder Ängste. Inzwischen, nach einiger Zeit auf der Pflegestelle, ist Tascha freundlich zu anderen Katzen. Sie unterstützt Neuankömmlinge und die alten Bekannten liebt sie jetzt. Die Kleine rennt, spielt und tobt sehr gern mit ihren Artgenossen und könnte den einen oder anderen in ihrem neuen Zuhause gebrauchen. Auch dem Spielzeug ist sie nicht abgeneigt, besonders Laserpointer und Katzenangel liebt sie über alles.

Ganz anders ist Taschas Beziehung zu Menschen. Hier ist die süße Wolke sofort verliebt! Sie ist unglaublich zärtlich, sanft, zutraulich und anhänglich. Die Kleine sehnt sich nach ihrem liebevollen Menschen! Sie genießt es, auf dem Arm zu sitzen und verteilt Küsschen und Umarmungen. Dieses Katzenmädchen ist sehr fröhlich, gutmütig, klug und treuherzig. Ihre Pflegemama Marina sagt: „Tascha ist ein Katzenmädchen für die Seele!“

Die niedliche Tascha ist ca. 7 Monate alt (Stand Januar 2018), weiblich (inzwischen kastriert – März 2018) und wird gechipt, entwurmt, geimpft und auf FIV und FELV getestet in ihr neues Zuhause einziehen. Wie alle unsere Katzen, wird auch Tascha in reine Wohnungshaltung vermittelt. Ein ev. vorhandener Balkon (Garten/Terrasse) muss katzensicher gestaltet sein. Da Katzenkinder auf jeden Fall einen Artgenossen im ähnlichen Alter brauchen, wird unsere Tascha nur zu einem bereits vorhandenen Artgenossen im ähnlichen Alter vermittelt oder sie bringt gerne eine Katzenfreundin in ihr neues Zuhause mit.

Die kleine Tascha befindet sich auf unserer Pflegestelle in Tschechov. Sobald wir ein liebevolles Zuhause für sie finden, wird sie mit einem Flugpaten nach Deutschland kommen.

Und damit die Pflege-Mami Marina ein wenig Unterstützung für ihren Schützling bekommt, haben wir einen Notfall-Spendenbedarf bei BETTERPLACE eingerichtet, damit auch Tascha unbeschwert ins Leben starten kann!