Mäuschen – Wunderhübsch, lieb und sozial – RESERVIERT

8. November 2018 - Reserviert - 0 Kommentare

Wie Katzen-Mädchen Mäuschen die ersten vier Monate ihres Lebens verbracht hat, wird für uns immer ein Rätsel bleiben. Da sie aber in ihrer Notsituation bei Menschen Hilfe suchte, zeigt, dass sie seit ihrer Kindheit zu Menschen Kontakt hatte. Eines Tages tauchte Mäuschen auf dem Grundstück von einem Bekannten unserer Tierschutzkollegin Marina auf. Da dieser Bekannte sich aber hauptsächlich um Hunde kümmerte und das junge Kätzchen in einem unterernährten und fürchterlichen gesundheitlichen Zustand war, bat er um Hilfe bei unserer Pflegemami Marina. Marina merkte sofort, dass die Kleine dringend tierärztliche Hilfe benötigte und eilte sofort in die Tierklinik. Dort wurde festgestellt, dass das Kätzchen eine Hernie der vorderen Bauchwand hatte und außerdem, dass ein Teil des Darmes vorgefallen ist – beides in einem bereits fortgeschrittenen Zustand. Das bedeutet, dass diese Katze entweder angefahren oder geschlagen wurde. Im Rahmen einer Notoperation gelang es, die Hernie zu entfernen, den Darm wieder an seinen Platz zu befördern und damit das Kätzchen später keine zusätzliche Narkose bekommen muss, auch zu kastrieren.

Mäuschen ist eine echte Kämpferin, sie hat sehr tapfer und mit starkem Lebenswillen alle medizinischen Eingriffe überstanden und das alles nur, weil sie ein unbegrenztes Vertrauen in den Menschen hat. Nur eine Narbe am Bauch erinnert an Mäuschens schlimme Tage, ansonsten ist diese kleine Katzendame völlig gesund und munter. Das einzige, was bisher noch nicht ganz perfekt ist, ist Mäuschens Fell, das glänzt noch nicht so, wie es soll. Wir sind uns aber sicher, dass diese Folge der Unterernährung mit hochwertigem Futter schnell behoben werden kann.

Die Pflegemutter Marina ist von Mäuschen einfach hin und weg, denn dieses Katzenmädchen hat eine ansteckende positive Lebensenergie, die sie um sich verstrahlt. Sie begegnet jedem Lebewesen mit so viel Liebe und Respekt, dass man es gar nicht schafft, dieses Mäuschen nicht zu lieben. In jeder Katzengruppe findet sie schnell Freunde und Katzen, die mit ihr nicht spielen möchten, lässt sie einfach in Ruhe. Marina sagt, dass Mäuschen gar keine negativen Eigenschaften hat – sie ist sehr intelligent, neugierig, aufmerksam, zu allen unglaublich freundlich und kennt absolut keine Aggressionen. Mäuschen ist eine sehr aktive und aufgeschlossene Katze, sie spielt am liebsten mit ihren Artgenossen, mit Menschen und kann sich auch alleine beschäftigen, wenn niemand Lust oder Zeit für Spiele hat. Mäuschens Familie wird ganz viel Freude mit ihr haben, denn Mäuschen spielt auch gerne mit Intelligenzspielzeug. Zu Menschen ist diese wunderschöne Katze unglaublich lieb und freut sich, wenn sie auf den Arm genommen wird, aber natürlich ebenso über gemeinsame Spiel- und Chillstunden und natürlich die dazugehörigen Kuscheleinheiten. Da diese Katze unglaublich lieb ist, könnte sie wunderbar auch in eine größere Katzengruppe (mindestens aber zu einer passenden Artgenossin im ähnlichen Alter) vermittelt werden. Und auch Kinder ab 8 Jahren wären kein Problem.

Unsere Katzendame Mäuschen ist ca. 8 Monate alt (Stand November 2018), weiblich (kastriert), geimpft, gechipt, entwurmt und wird auf FIV und FELV getestet in ihr neues Zuhause einziehen. Dass Mäuschen langes Fell hat, deutet daraufhin, dass sie Sibirische Katzen unter ihren Vorfahren hatte, deswegen sollte die zukünftige Familie dem Mäuschen bei der Fellpflege behilflich sein. Wie alle unsere Katzen wird auch Mäuschen in eine reine Wohnungshaltung vermittelt. Ein ev. vorhandener Balkon (Garten/Terrasse) muss katzensicher gestaltet sein.

Mäusschen befindet sich auf unserer Pflegestelle in Tschechov. Sobald wir eine liebevolle Familie für sie finden, wird sie mit einem Flugpaten nach Deutschland kommen.