Njascha – Kuschelig und lieb, sucht Zuhause mit Artgenossen

12. Juni 2017 - Katzen suchen ein Zuhause, News - 0 Kommentare

Njascha und ihre Geschwister wurden auf einer Datscha in der Nähe von Moskau geboren und dort einfach ihrem Schicksal überlassen. Ihre Mutter, eine schöne und liebe sibirische Katze, hat schnell ein gutes Zuhause gefunden. Die Kitten waren anfangs ängstlich. Njascha hat als Erste von ihren Geschwistern Kontakt zu Menschen aufgenommen. Eine freundliche Frau nahm sie im Februar zur Pflege, nachdem Njascha Vertrauen zu ihr gefasst hatte. Inzwischen ist Njascha gesellig und auch neugierig, hat aber am Anfang Angst vor Fremden und versteckt sich. Dann aber überwiegt die Neugier und sie kommt heraus. Solange es noch kalt war, schlief Njascha sogar bei dem Ehemann der Pflege-Mutter im Bett. Mit dem Sommeranfang wurde es ihr zu warm und sie zog auf die Katzenliege und Teppich um.

Am 1. Juni war Njascha auf einer Tierausstellung unter der Schirmherrschaft eines buddhistischen Lamas, der nach Moskau kam und auch Njascha seinen Segen erteilt hat.

Wie die meisten jungen Katzen spielt und rennt Njascha gern mit ihren spielfreudigen Artgenossen durch die Wohnung. Wenn keiner mitmachen will, beschäftigt sie sich auch alleine mit dem Spielzeug. Njascha kommt gut mit anderen Katzen aus. Deswegen sollten in ihrem neuen Zuhause bereits Artgenossen vorhanden sein. Hunde kennt sie noch nicht. Njascha ist verschmust, liebt es sehr gestreichelt zu werden und schnurrt dabei genüsslich. Aber sie ist nicht aufdringlich. Das Bürsten akzeptiert sie mittlerweile im Gegensatz zu früher, wo sie sich versteckt hat. Njascha sitzt gern auf der Fensterbank und beobachtet das Geschehen draußen. Sie frisst sehr gern. Niemals würde sie zum Hühnchen oder Garnelen nein sagen! Und sie liebt Sahne. Ansonsten mag Njascha gern hochwertiges Nassfutter.

Njascha ist ca. 11 Monate alt (Stand Juni 2017), weiblich (kastriert), geimpft, und wird auf FiV und FELV getestet in ihr neues Zuhause einziehen. Njascha hat ein wunderschönes langes Fell in drei Farben, mit einer ungewöhnlichen Schattierung. Natürlich ist sie stubenrein und wird in eine reine Wohnungshaltung vermittelt. Ein evtl. vorhandener Balkon (Garten/Terrasse) muss katzensicher gestaltet sein. Njaschas neue Familie sollte genügend Geduld und Liebe aufbringen, da sie anfangs Zeit braucht, um Vertrauen aufzubauen, daher möchten wir sie am liebsten an katzenerfahrene Interessenten ohne kleine Kinder vermitteln. Njaschas zukünftige Familie sollte beachten, dass Njaschas wunderschönes Fell regelmäßige Fellpflege benötigt.

Njascha befindet sich auf unserer Pflegestelle in Moskau, sobald wir für das süße Mädchen eine liebevolle Familie gefunden haben, wird sie mit einem Flugpaten nach Deutschland kommen.