Vermittlungsablauf

Kontaktaufnahme

Wenn eines unserer Tiere ihr Interesse geweckt hat, wenden Sie sich bitte mit Hilfe des bereitgestellten Kontaktformulars an uns. Schnellstmöglich werden wir uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Im ersten Schritt werden wir Ihnen einige Frage zu Ihrer Lebenssituation stellen. Auf diese Weise versuchen wir im Vorfeld sicherzustellen, dass Sie sich ausreichend mit den Konsequenzen einer Adoption auseinandergesetzt haben und wissen, dass die Aufnahme eines neuen Familienmitglieds im Haushalt mit einer großen Verantwortung verbunden ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unser erstes Anliegen ist, Tiere in ein neues Zuhause zu vermitteln und zwar auf Lebenszeit. Viele unserer Schützlinge mussten schon viel zu viel Leid in Ihrem Leben ertragen und wir würden den Tieren gerne weiteren Stress durch Umzüge ersparen.

Nun schauen wir, ob das von Ihnen ausgesuchte Tier von seinem charakterlichen Erscheinungsbild her auch zu Ihnen und ihrem Umfeld passt. So ist es beispielsweise wenig ratsam, zu versuchen, einen ‚überzeugten’ Einzelgänger in eine bestehende Katzengruppe integrieren zu wollen oder einer schüchternen Katze einen Haushalt mit jungen Kindern zuzumuten. Eventuell würden wir Ihnen dann gerne einen Alternativvorschlag für ein Tier unterbreiten, welches besser zu Ihnen passen würde.

Vorkontrolle

Wenn es uns im Austausch mit Ihnen gelungen ist, einen Vermittlungswunsch zu konkretisieren, wird ein Termin für eine Vorkontrolle bei Ihnen zu Hause vereinbart. Bitte verstehen Sie dies nicht als übertriebenes, misstrauisches Verhalten Ihnen gegenüber, sondern als Möglichkeit, abzugleichen, ob Ihre und unsere Vorstellungen von einer erfolgreichen Vermittlung übereinstimmen. Wir möchten nochmals betonen, dass wir den Tieren jedes weitere Leid ersparen möchten und nur sicherstellen wollen, dass für jeden unserer Schützlinge mit der Vermittlung ins neue Zuhause, der Weg in ein neues, glückliches Tierleben beginnen kann.

Besuch auf der Pflegestelle

Einige, wenige Katzen befinden sich schon auf unserer Pflegestelle in Hamburg und können dort nach Absprache besucht werden. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass ein Besuch grundsätzlich erst nach dem Vorgespräch mit den Interessenten und erfolgter, positiver Vorkontrolle bei den Interessenten zu Hause stattfinden kann. Wir möchten den Katzen ein möglichst ruhiges Umfeld ermöglichen und versuchen daher, die Besuche auf ein Minimum zu reduzieren.

Schutzvertrag

Der Schutzvertrag wird Ihnen entweder im Rahmen der Vorkontrolle vorgelegt oder vor der Übergabe Ihres neuen Familienmitgliedes zugeschickt. Diesen bitten wir Sie aufmerksam durchzulesen und bei Einverständnis an uns zurückzusenden.

Schutzgebühr

Unsere Schutzgebühr beträgt ca. 200-220 Euro. Bei Rasse-Mischlingen fällt die Gebühr etwas höher aus (230–270 Euro); in Einzelfällen (z. B. bei seltenen, reinrassigen Tieren) erlauben wir uns, eine Schutzgebühr von bis zu 350 Euro zu erheben, um diese Tiere zusätzlich zu schützen. Diese Gebühr ist nicht als Kaufpreis zu verstehen, sondern soll so gut wie möglich den finanziellen Aufwand begleichen. Hierzu zählen Verpflegung und tierärztliche Betreuung (Kastration, Impfungen, Chippen, Entwurmung, FiV/Felv-Tests, etc.) vor Ort in Russland sowie sämtliche erforderlichen Maßnahmen für die Einreise nach Deutschland (Flug, Zollgebühren, Gebühren für den Amtsveterinär, etc.).

Übergabe

Einige unserer Vermittlungstiere befinden sich bereits auf Pflegestellen in Deutschland, andere sind noch in Russland. Sollte sich Ihr ‚Wunschkandidat’ noch in Russland aufhalten, würden wir dann versuchen, so schnell wie möglich einen Flug zu finden. Entweder wird dies mit Hilfe von Flugpaten ermöglicht oder aber das Tier kommt mit einem, der von uns organisierten Flügen nach Deutschland.

An dieser Stelle sei jedoch angemerkt, dass Flugpaten in der Regel privat Reisende sind, die sich netterweise bereit erklärt haben, ein Tier auf Ihrer Reise mitzunehmen. Es liegt dann an Ihnen, das Tier am Flughafen in Empfang zu nehmen oder aber eine andere Vereinbarung im Vorfeld zu treffen. Bitte holen Sie Ihre Katze oder Ihren Hund unbedingt an der vereinbarten Stelle ab. Ein Flugpate, der auf seinem ‚Patenkind’ sitzen bleibt, würde uns so schnell nicht wieder helfen, was für uns sehr schade wäre, einen Helfer zu verlieren.

Dieser Schritt ist individuell von dem Aufenthaltsort des Tieres und ihrem Wohnort abhängig und wird dann im Detail in Zusammenarbeit mit Ihnen ausgearbeitet. Seien sie sich aber gewiss, dass wir Alles unternehmen werden, um unsere Schützlinge so schnell wie irgend möglich ins neue Zuhause zu übergeben.

Die Zeit danach

Sollten Sie nach der Vermittlung noch irgendwelche Fragen haben oder Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Aber auch wenn alles reibungslos mit der Eingewöhnung Ihres neuen Familienmitgliedes funktioniert hat, würden wir uns sehr freuen, auch weiterhin von Ihnen zu hören. Fotos oder sonstige Informationen darüber, wie es unseren Schützling nach der Vermittlung in ihrem neuen Heim geht, ist in gewisser Weise der Lohn für unsere Arbeit.

 

Ihr Name*

Ihre Email*

Zum Spamschutz bitte eintippen: captcha